Skip to main content

Reise-Empfehlungen für den Herbst

Der Herbst, das ist Erntezeit, die Zeit der Weinlese. Die Laubwälder zeigen sich von ihrer prächtigsten Seite. Der Herbst, diese Jahreszeit zwischen dem heißen Sommertagen und den langen kalten Winternächten ist auch die Zeit der ersten Nebel, der ersten Fröste. Das Wetter wird grauer, wird unangenehmer. Die meisten Menschen wollen nochmals Sonne, Licht und Lebensfreude tanken. Ein guter Grund nochmals Urlaub zu machen. Nochmals aus dem Alltagstrott auszubrechen. Zu neuen Ufern aufzubrechen.

Eines davon kann der Lago Maggiore sein

Er liegt in den Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin .Auf der einen Seite umgeben von der südlichen Alpenkette, reicht der 66 Kilometer lange oberitalienische See bis an den Rand der Poebene. Durch diese Lage ist das Wetter auch im Herbst äußerst stabil. Die Tagestemperaturen liegen im Oktober bei rund 21 Grad und sinken dann im November, Dezember auf ca. 17 Grad bei durchschnittlich fünf Sonnenstunden. Ideale Wetterbedingungen für den Herbsturlaub. Doch es ist nicht nur das stabile Wetter. Es ist die Landschaft, die Kultur, der Genuss.

Lago Maggiore, Italien

Lago Maggiore, Italien

 

Wer in diese faszinierenden Reize eintauchen will und einige Urlaubstage verbringen möchte, hat eine große Auswahl. Sie reicht vom feudalen Luxushotel aus der Zeit der Belle Epoque über ein gehobenes Haus mit Seeblick bis hin zu einer einfachen und authentische Unterkunft. Wie sie etwa auf der malerischen Isola dei Pescatori, eine der drei Borromäischen Inseln, zu finden ist.

Die Inseln sind ein Muss für jeden Besucher. Ein Ausflug in die Lebensart eines Herrschergeschlechts, der Familie Borromeo ein. Auch der Gaumen kommt nicht zu kurz. Ein Blick auf die Speisekarten zeigt, hier wird eine herzhafte und ursprüngliche Küche geliebt. Die Risottis haben hier ihr zuhause  und  die Käsesorten, die aus der Gegend rund um den See kommen. Dazu gibt es die Salame und den Vigezzino-Schinken. Nicht zu vergessen auch die Wein der Region. Die meisten sind mit dem Superqualitätssiegel D.O.C. ausgezeichnet.

Mallorca im Herbst

Ein ganz anderer Tipp: Herbst auf der angeblich liebsten Insel der Deutschen, auf Mallorca. Urlaub zu dieser Jahreszeit auf der größten Baleareninsel bedeutet weniger Jubel, Trubel, Heiterkeit. Weniger Halli-Galli, weniger Gäste, mehr Ruhe, verlassene Strände und einsame Buchten.

Im Oktober wie auch noch im November besteht die Möglichkeit noch intensiv Sonne zu tanken, im Freien zu relaxen und auch schwimmen zu gehen. Die Tagestemperaturen erreichen im Oktober oft noch die 26 Grad-Marke und manchmal auch noch etwas mehr. Die Nächte können mit 12 bis 16 Grad schon etwas kühl erscheinen. Mallorca im Herbst, das ist die beste Zeit zum Wandern, zum Radfahren und auch um die landschaftliche Vielfalt der Insel kennen zu erkunden.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.