Skip to main content

Mallorca als Reiseziel im ferienreiseblog.de

Mallorca Logo

Mallorca – die grüne Insel

Mallorca ist die beliebteste Insel der Balearen und wird immer noch gern bereist, auch wenn das Image in den letzten Jahren etwas gelitten hat. So wurde immer wieder über zu teure Preise und nervender Lärm auf dem Ballermann berichtet. Allerdings taten all diese Meldungen der sonnigen, spanischen Insel keinen Abbruch – im Gegenteil: Dank vieler Verschönerungen und speziellen Angeboten fahren nun mehr Gäste auf die mallorquinische Insel als je zuvor.

Was macht Mallorca so besonders?

Wahrscheinlich ist der Reiz der Insel einfach ungebrochen. Mallorca ist eine recht kleine Insel, welche es dennoch möglich macht auf diesem kleinen Raum viele Angebote und Urlaubsattraktionen zu vereinen. Hinzu kommen natürlich die landschaftlichen Aspekte und die strahlende Schönheit der Strände. Durch all diese Vorteile hat Mallorca in all den Jahren nur gewonnen. Ob größere Städte, weiße Sandstrände, malerische Bergdörfer oder pulsierendes Partyleben – kaum eine Sonneninsel versteht sich mehr darauf, den Besucher eine derartige Bandbreite an Abwechslung zu bieten. Aber auch für einen Kurzurlaub auf Mallorca bietet sich die Insel an.

Urlaub auf Mallorca

Für jeden Geschmack findet sich auf Mallorca etwas an. Zum Relaxen und Entspannen bieten sich die zahleichen feinsandigen Strände an. Die Nähe zum Wasser bietet natürlich ebenso Möglichkeiten zum Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln, Surfen, Segeln oder Kitesurfing.

Allerdings haben nicht nur „Wasserratten“ ihren Spaß auf der traumhaft schönen Insel. So kann man an Land dem Golf frönen, Wanderungen unternehmen oder mit dem Mountainbike die Umgebung erkunden. In den größeren Orten finden sich viele Gelegenheiten zum Shoppen und an jeder Ecke lassen sich die kulinarischen Genüsse erleben. Des Nachts bietet sich hingegen in den mannigfaltigen Bars, Restaurants und Diskotheken die Gelegenheit die spanische Mentalität kennenzulernen.

Mallorca von Ost bis West

Eine Urlaubsplanung für Mallorca kann einige Entscheidungen mit sich bringen. Durch die vielen landschaftlichen Schönheiten ist die Wahl des passenden Reiseziels nicht immer leicht. Ob reiner Strandurlaub, Kultur- oder Wellnessreise –  Mallorca ist für alle Reiseansprüche ideal.

Norden der Insel
Im schönen Norden von Mallorca finden sich weite Buchten und weiße Sandstrände, soweit das Auge reichen mag. Das Touristenleben ist hier groß und Städte wie Alcúdia oder Pollensa begehrt. Besonders beliebt ist das Tramuntana-Gebirge, welches sich in Form der Halbinsel Formentor weit ins Meer hinauslaufen lässt. Hier hat man den gigantischen Blick auf die ausdrucksvolle Steilküste. Aber auch in den Buchten findet man die Urlauber, welche sowohl für Sportler als auch Familien Platz und Raum bieten. Die Landschaft ist hier vielfältig und von teilweise dichtem Wald besiedelt. Historische Städte wie Muro bieten weiterhin Gelegenheit zur Abwechslung.

balearic-islands-dreams-824939_1920

Osten von Mallorca
Der Osten erstreckt sich von Font de Sa Cala im Nordosten bis Cala Santanyi im äußersten Süden. Hier ist die Küstenlandschaft abwechslungsreich und vielseitig, kann man an weiten Stränden die Ruhe genießen oder das ausgedehnte Urlaubsangebot nutzen. Ob für Singles, Pärchen oder Familien – die Kette an Spiel, Spaß und Sport lässt sich unendlich weit spinnen. Weiter im Norden kann man in speziellen Ferienanlagen anmelden und uralte Sehenswürdigkeiten, wie das Naturschutzgebiet, die Tropfsteinhöhlen oder die Fischerdörfer, erkunden.

Süden der Baleareninsel
Hier tobt das Leben. Bereits in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden hier die größten Hotelanlagen errichtet und somit zu den bekanntesten Urlaubsgebieten für Touristen. Hier gibt es für Sie also zahlreiche Ferienresidenzen, aber auch historische Dörfer, Serviceangebote für Groß und Klein sowie viele Unterhaltungsveranstaltungen, die Spaß und Freude bringen sollen. In der Inselhauptstadt Palma de Mallorca wird ebenso alles gefunden, was das Herz begehrt – ob kulturelle Veranstaltungen, Besichtigungen der Altstadt oder Shoppingmöglichkeiten: Hier ist nichts unmöglich.

Westen der Insel
Die Westküste wird unter Einheimischen und Gästen als der schönste Bereich der Insel bezeichnet. Hier gibt es eine bildschöne Steilküsten, malerische Buchten, durchzogene Bergketten und kurvenreiche Straßen. Für Wanderer und Kletterer gibt es hier mehr als eine Gelegenheit dem Natursport zu frönen.



Klima und Wetter

Mallorca gehört klimatisch gesehen zur Mittelmeerzone. Subtropisches, mediterranes Klima mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr ist charakteristisch für die Insel.

Durch die Lage am Rande des westlichen Mittelmeers bietet Mallorca ein recht konstantes Klima. Die Sommer sind in der Regel heiß und trocken, wohingegen die Winter eher mild ausfallen. Im Gebirge von Serra Tramuntana herrschen trockene kalte Winde vor, diese treffen auf der Zentralebene aufeinander und sorgen für frische Winde. Dadurch herrschen im Süden der Insel, welche im Windschatten liegt, höhere Temperaturen und geringe Niederschläge vor. Auf der gesamten Insel regnet es in den Sommermonaten nur selten.

Die Wassertemperaturen erreichen schon im Mai die 20 Grad Marke. Bis zum August klettern die Temperaturen des Mittelmeers auf etwa 25 Grad. Bei einer durchschnittlichen Lufttemperatur von 30 Grad, die beste Badezeit Mallorcas.

Mallorca bietet das ganze Jahr über bestes Wetter für Urlauber. Sehr beliebt ist der milde Frühling, mit seinen blühenden Wiesen. Schon im Januar und Februar betragen die Temperaturen etwa 15 Grad und steigern sich bis April und in den Mai hinein auf etwa 22 Grad. Im Herbst kann nicht selten über den Oktober hinaus noch von einem goldenen Herbst gesprochen werden. Die mediterranen Wetterverhältnisse sorgen das ganze Jahr über für ein angenehmes Klima.

Checkliste: Reisevorbereitungen für Mallorca

  • Zur Einreise reicht ein gültiger Reisepass, Vorläufiger Reisepass oder Personalausweis aus.
  • Kinder müssen über ein eigenes Ausweisdokument verfügen.
  • Bei einer Einreise mit einem Kreuzfahrtschiff ist immer ein gültiger Reisepass notwendig.
  • Deutsche Führerscheine werden ohne Probleme anerkannt.
  • Alle Unterkünfte sind mit sogenannten „Euro-Steckdosen“ ausgestattet. Sollten es trotzdem zu Problemen kommen, kann auf der Insel überall ein Adapter für nur wenige Euro gekauft werden.

Tipps für den Aufenthalt auf Mallorca

  • Trinkgelder sind nicht als üblich anzusehen, jedoch ist die Gabe von 5 bis 10 Prozent besonders in Touristenzentren gern gesehen.
  • Spanier tun sich mit Fremdsprachen teilweise recht schwer. In den Touristenzentren sid die Einheimische darauf eingestellt, auch deutsch oder englisch zu sprechen. In ländlichen Gegenden wird dagegen ausschließlich spanisch gesprochen.
  • Rauchen ist fast überall verboten. Sogar im Freien sind häufig Schilder mit dem Hinweis „Rauchen verboten“ zu finden.

Urlauber und Gäste, die nicht gern in einem Hotel residieren möchten, finden in einem Ferienhaus die ideale Möglichkeit zu logieren. Auf Mallorca haben Sie die Wahl und können aus vielen Fincas und Ferienhäusern Ihr Traumobjekt auserwählen, um so einen wahren Traumurlaub auf der schönen Baleareninsel zu verleben.

Wie komm ich an ein gutes Ferienhaus?

Natürlich kann man in den hiesigen Reisebüros nachfragen und sich dort optimal beraten lassen – aber auch das Internet bietet diese Möglichkeiten. So kann man ganz bequem von zu Hause aus die unterschiedlichen Objekte vergleichen und sich dank der Bilder auch gleich in Urlaubsstimmung versetzen lassen.

Beachten sollten Sie hierzu Folgendes:

  • Wie groß sollte das Ferienhaus sein?
  • Wie viele Schlafzimmer werden benötigt?
  • Wünschen Sie ein Haus am Strand oder im Inselinneren?
  • Wie teuer darf die Urlaubsunterkunft sein?

Worauf sollte ich bei der Buchung eines Ferienhauses unbedingt achten?

Schauen Sie sich vor der Buchung unbedingt die Beschreibung und die Bilder zur Immobilie an. Ist alles nach Ihrem Geschmack und nach Ihren Wünschen?

Viele Anbieter liefern auch Grundrisse zu den Objekten – dies macht es Ihnen leichter die Gegebenheiten vor Ort einzuschätzen. So bleiben Fragen, ob genug Platz ist und wie die Raumaufteilungen liegen, nicht offen.

Natürlich können Bilder Bände sprechen – viel wichtiger ist jedoch der Eindruck vor Ort selbst. Nehmen Sie sich daher die Zeit und belesen Sie sich im Internet. In den meisten Fällen findet man zu den meisten Objekten Kundenrezessionen, die neben den Urlaubsberichten auch über die Fincas, Ferienhäuser oder Hotels Berichterstattungen liefern.

Nutzen Sie all diese Tricks und Hinweise wird der Urlaub auf Mallorca in Ihrem Ferienhaus ein Erfolg auf der ganzen Linie.