Skip to main content

Taiwan als Reiseziel im ferienreiseblog.de

Taiwan Logo

Taiwan – die grüne Insel

Mitten im West-Pazifik vor dem chinesischen Festland liegt die faszinierende Insel Taiwan. Einigen ist Taiwan auch unter dem von portugiesischen Seefahrern gewählten Namen „Formosa“ bekannt. Zwei Drittel der Insel bestehen aus Gebirgen, welche sich von Nord nach Süd über den östlichen Teil Taiwans ziehen. Der Yu Shan ist mit knapp 4.000 Metern der höchste Berg der Insel. Durch die Lage der Insel an der Westkante des pazifischen Feuerrings sind die Berge und Vulkane, welche als heute erloschen gelten entstanden.

Auch ist die Lage Grund für immer wieder auftretende Erdbeben. Taiwan gehört zu den am dichtesten besiedelten Ländern der Welt. Rund 380.000 Bewohner sind Ureinwohner und der größte Teil der restlichen Einwohner stammen ursprünglich vom chinesischen Festland. Knapp über 90 Prozent der Einheimischen gehen dem Buddhismus nach. Gleichsam wird auch der Konfuzianismus und Taoismus angetroffen, wobei die Grenzen der Religionen sehr fließend sind.

Urlaub in Taiwan

Die „Grüne Insel“ Taiwan ist ein wahres Inselparadies. Korallenriffe, seltene Tiere, grüne Landschaften und heiße Quellen versprechen ein Urlaubserlebnis der Extraklasse. Durch die geologische Aktivität der Region sind auf der ganzen Insel heiße Quellen zu finden. Über 100 Mineralquellen laden zum Entspannen ein. Mitten in der taiwanesischen Natur ist der Genuss eines Bades im heißen Wasser mehr als berauschend. Taiwan bietet sowohl Strandurlaubern, Kulturbegeisterten, aktiven Urlaubern und Familien genau das Richtige. Der größte Binnensee der „Sonne-Mond-See“ bietet Touristen einen einzigartigen Einblick in Bräuche, Sitten und Tänze der Ureinwohner.

Hauptstadt Taipeh

Taipeh liegt im Norden der Insel. Die Einflüsse verschiedener Kulturen sind an dem modernen und gleichzeitigen traditionellen Baustil ersichtlich. Der „Taipeh 101“ überragt die Stadt und gehört zu den höchsten Bauwerken der Welt. Mit einem Fahrstuhl, welcher als der weltweit Schnellste gilt, kann die Aussicht über die Stadt in 382 Metern Höhe genossen werden. Zahlreiche Tempelanlagen und historische Gebäude zeigen einen Einblick der geschichtlichen Vergangenheit.

Der bekannteste Tempel der Stadt ist der Mengjia Longshan-Tempel. Außerdem sollten der Bao-An-Tempel, der Konfuziustempel und der Zhinan-Tempel auf jedem Reiseplan stehen. Eine Besonderheit bildet das Nationale Palastmuseum. Dort sind einige Schätze aus der Verbotenen Stadt vorzufinden. Unbedingt sehenswert ist der Shilin-Nachtmarkt. Dort tobt das Leben. Frische Lebensmittel, welche auch sogleich zu köstlichen Speisen zubereitet werden und verschiedene Unterhalter machen den Markt zu einem Anziehungspunkt für Touristen und Einheimische.

Strandurlaub und Rundreisen

Taiwan verfügt über zahlreiche malerische Strände. Am bekanntesten sind die Strände Fulung, Yenilao, Green Bay und Chinshan im Norden des Landes. Im Süden sind die Strände Oluanpi und Kenting sehr beliebt. Entlang der Küste des Landschaftsschutzgebietes an der Ostküste sind die Strände verhältnismäßig leer, aber genauso traumhaft wie alle anderen Taiwans. Für Taucher und Schnorchler ist Taiwan ein wahres Eldorado. Bizarre Korallenformationen und Tropenfische lassen Herzen aller Wassersportler höherschlagen.

Auf einer Rundreise lassen sich das Land, die Leute und die Kultur am besten entdecken. Quer durch Taiwan mit dem Auto oder Bus sind die Eindrücke fast unbeschreiblich reichhaltig. Über die Gebirge, das fruchtbare Flachland bis hin zu den Metropolen und den Küsten ist Taiwan so vielfältig wie kaum ein anderes Reiseziel. Die Unterkünfte im Land sind zu großen Teilen auf internationale Gäste vorbereitet und bieten neben typisch taiwanesischen Speisen auch europäische Gerichte an. Für Alleinreisende ist es vorteilhaft, der englischen Sprache mächtig zu sein.

Taoyuan, Shihmen-Reservoir, Taiwan

Taoyuan, Shihmen-Reservoir, Taiwan

Kulinarische Köstlichkeiten Taiwans

Dadurch, dass Taiwan Heimat verschiedener Kulturen und Traditionen ist, hat sich auch das kulinarische Angebot an verschiedene Einflüsse gebunden. Trotzdem ist der Haupteinfluss der chinesischen Küche überall zu spüren. Eine Spezialität ist Lubotang, eine Art Rettichsuppe zu der Reis und Schweinefleisch gereicht wird. Reis gehört zu fast jeder Mahlzeit dazu. Bazang ist sehr schmackhaft und günstig. Der Klebereis wird in Blättern gedämpft und ist mit Pilzen und Schweinefleisch gefüllt.

Zu den Mahlzeiten und auch zwischendurch trinken die Einheimischen meist Tee. Sehr beliebt ist der Oolong Tee, aber auch der Bubble Tea ist zum Kultgetränk geworden. Tee und Wasser werden in Restaurants in der Regel kostenlos angeboten. Als Insider-Tipp gilt Taiwans erste Single Malt Destillerie. Nach schottischen Vorbild wird Whiskey hergestellt, der unbedingt eine Kostprobe wert ist.



Klima und Wetter in Taiwan

Das Klima des Landes ist zweigeteilt. Im Norden herrscht subtropisches und im Süden tropischen Klima vor. Als Sommermonate können der Mai bis September angesehen werden. In dieser Zeit ist es sehr heiß und feucht, wobei es im Süden etwas wärmer ist als im Norden. Die Winter sind verhältnismäßig kurz und mild. Nur in den höheren Lagen kann es auch zu Schneefall kommen. Des Weiteren ist das Klima Taiwans durch Monsuns geprägt. Der Norden des Landes liegt im Einfluss des Nordwestmonsuns.

Von November bis Februar kann es zu länger andauernden Regenfällen kommen. Im Süden wirkt sich der Südostmonsun auf das Klima aus. Von April bis September kommt es nicht selten zu plötzlichen, aber kurzen heftigen Regenfällen. Diese Niederschläge verziehen rasch und es scheint wieder überall die Sonne. Überschwemmungen und Erdrutsche durch Taifune ist in Taiwan nichts Seltenes. Die Hauptsaison für Taifune ist von Juni bis Oktober.

Checkliste: Reisevorbereitungen für Taiwan

  • Zur Einreise wird ein noch mindestens 6 Monate gültiger Reisepass notwendig.
  • Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.
  • Für Aufenthalte ab 90 Tagen besteht Visumspflicht.
  • Es besteht keine Impfpflicht, jedoch sollten sich Urlauber vor Einreise informieren, welche Impfungen ratsam und empfehlenswert sind.
  • Die Netzspannung beträgt 110 Volt bei 60 Hz. Daher sollen Europäer Adapter mitbringen. In Hotels werden einige Steckdosen mit 220 Volt angeboten.

Tipps für den Aufenthalt in Taiwan

  • Vereinzelt können teils starke Strömungen im Ozean vorkommen. Beim Schwimmen ist daher Vorsicht geboten.
  • Insektenabweisende Hautmittel und helle Kleidung ist zum Schutz gegen krankheitsübertragene Mücken empfohlen.
  • FKK und Oben Ohne ist in Taiwan nicht geduldet.
  • Öffentliche oder militärische Einrichtungen, sowie Einheimische dürfen nur mit Erlaubnis fotografiert werden.
  • Die asiatische Höflichkeit erfordert es, das Gegenüber nie in Verlegenheit zu bringen.
  • Einladungen von den gastfreundlichen Einheimischen sollten immer angenommen werden. Eine Ablehnung wird als unhöflich empfunden. Auch ein kleines Geschenk für den Gastgeber ist immer gern gesehen.
  • Nach dem Essen niemals die Stäbchen in den restlichen Reis stecken, dies gilt als schlechtes Omen.