Skip to main content

Zypern als Reiseziel im ferienreiseblog.de

Zypern Logo

Zypern – Herzstück dreier Kontinente

Zypern ist die östlichste und zugleich südlichste und nach Sardinien und Sizilien auch die drittgrößte Mittelmeerinsel. Geografisch gesehen liegt Zypern in Asien, die seit 1974 in Süd- und Nordzypern geteilte Insel wird politisch aber zu Europa gezählt. Bereits in der Antike und im Mittelalter wurde sie als waldreichste Insel in der Mittelmeerregion gehandelt. Die als sehr freundlich geltenden Zyprier sind zum größten Teil orthodoxe Christen und auf alte Sitten und Bräuche wird sehr viel Wert gelegt. Zypern wird von zwei Gebirgszügen durchzogen und verfügt sonst über fruchtbare Ebenen und eine beeindruckend vielfältige Flora und Fauna.monastery-1650073_1920

Urlaub in Zypern

Die landschaftliche Vielfalt und die immens vielen Sehenswürdigkeiten machen es Touristen nicht leicht, ein Ziel in Zypern auszumachen. Badeurlaub, Städtehopping oder doch in die Berge? Zypern bietet von jedem etwas und verbindet auf einzigartige Weise, Vergangenheit und Gegenwart. Durch das warme, mediterrane Klima liegt die Wassertemperatur hier im Sommer durchschnittlich bei 26- 28 Grad. Die Monate Dezember bis April gelten als regenreich, wobei das restliche Jahr überwiegend warm bis heiß und trocken ist.

Die geteilte Hauptstadt Nikosia

Im Zentrum der Insel ist die durch die Green Line geteilte Hauptstadt zu finden. Das Passieren der Grenzübergänge ist für Touristen recht einfach. Es muss lediglich ein Visum ausgefüllt werden. Der historische Stadtkern besticht durch moderne Gebäude und verschiedene Denkmäler. In der Altstadt brodelt das kulturelle Leben mit gemütlichen Restaurants und Kneipen. Die sternförmige – Venezianische Festungsmauer – ist beeindruckende fünf Kilometer lang und grenzt die Altstadt vom Rest Nikosias ab. Ein Besuch wert ist auch die Arabahmet-Moschee, in welcher eine Haarsträhne vom Propheten Mohammed zu bestaunen ist. Nikosia ist auch idealer Ausgangspunkt zur Entdeckung der restlichen Insel.

Strandurlaub in Zypern

Mit einer über 600 Kilometer langen Küste ist Zypern wie geschaffen für Strandurlauber und Wassersportler. Das mediterrane Klima und die Strände mit ihrem glasklaren Wasser sind ideal zum Erholen und Entspannen. Partyfreunde können in Nissi Beach im Südosten der Insel die Nacht zum Tag machen. Der Strand mit seinem feinen, weißen Sand gehört zu den schönsten der Welt. Etwas mehr Ruhe finden Touristen in den kleinen verschlafenen Buchten rundum die Insel. Alle Küstenregionen bieten zahlreiche Wassersportmöglichkeiten an. Ob Jetski, Tauchen oder Parasailing die Freizeitangebote sind reichhaltig.

Zypern Entdeckungstour – Rundreisen

Mit einer Rundreise können Touristen die historische und landschaftliche Vielfalt Zyperns entdecken. Vom Troodos-Gebirge bis zum Fischerdorf Latsi, wo die Liebesgöttin Aphrodite in einer Felsgrotte gebadet haben soll, werden zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdeckt. Tagestouren in die Bergketten gehören genau wie Abstecher in die pulsierenden Städte zu den weitgefächerten Angeboten.

Klima und Wetter in Zypern

Zypern ist geprägt vom subtropischen Mittelmeer- oder Westseitenklima. Die Sommer sind heiß und trocken und im Winter ist es feucht und mild.

Der Frühling auf Zypern ist durch eine erwachende Vegetation gekennzeichnet. Ab April steigen die Temperaturen auch schon über die 20 Grad Marke und die Landschaft ist üppig grün und bunt. Im Sommer kommen Badegäste voll auf ihre Kosten. An der Küste ist es sehr warm, doch durch die frischen Winde von der See, ist es sehr angenehm. Die Wassertemperatur erreicht etwa 28 Grad. Während dieser Zeit ist es im Landesinneren sehr heiß. Oft steigen hier die Temperaturen auf über 40 Grad Celsius. Die Sonne erwärmt das Land bis in den Oktober hinein. Es ist nicht selten, dass auch dann noch die Temperaturen bis zu 27 Grad erreichen. Ab November nimmt die Zahl der Regentage zu und auch die Wärme der Sonne nimmt spürbar ab.

Der Winter ist nur in den Hochlagen wirklich kalt und verspricht Schnee. Trotzdem sind die Temperaturen von Januar bis Februar recht kalt und Badespaß kommt nur bedingt auf, da die Wassertemperaturen die Marke von 16 Grad Celsius nicht überschreiten.

In der Zeit von Mai bis September fallen durchschnittlich die wenigsten Niederschläge und der Juli und der August sind die heißesten Monate. Ganzjährig begeistert Zypern mit vielen Sonnenstunden. Im Sommer können diese über 10 Stunden betragen und selbst im Winter betragen die Sonnenstunden mindestens 6 Stunden. Während des Winters gibt es keinen Monat, in dem an mehr als acht Tagen Regen fällt.

Die nächtlichen Temperaturen erreichen von April bis November etwa 10 Grad Celsius und im Sommer nicht selten über 20 Grad.

Checkliste: Reisevorbereitungen für Zypern

  • Das Einwechseln von Devisen ist nicht nötig, da in Zypern mit dem Euro bezahlt wird.
  • Bei der Einreise reicht ein Personalausweis aus, nur Einreisen nach Nordzypern verlangen einen Reisepass.
  • Einreisenden und Urlaubern wird eine maximale Aufenthaltsdauer von drei Monaten gestattet.
  • Auf ganz Zypern beträgt der Strom 240 Volt und es werden englische Strecker bzw. Adapter benötigt.

Tipps für den Aufenthalt in Zypern

  • Die Hygienevorschriften sind in Zypern sehr hoch, daher kann auch bedenkenlos Leitungswasser getrunken werden.
  • Entgegen archäologischen Stätten, ist in Kirchen und staatlichen Museen das Fotografieren nur mit ausdrücklicher Genehmigung erlaubt.
  • Die Einwohner sind sehr gastfreundlich, daher sollten Einladungen nie ausgeschlagen werden.
  • In ganz Zypern gilt Linksverkehr.
  • Das Ablegen von Bikini-Oberteilen ist in Nordzypern verboten und strafbar.