Skip to main content

Tagungen und Seminare – Was Hotels leisten sollten

An einem neuen Projekt arbeiten, eine neue Marketing-Strategie erarbeiten, Mitarbeiter briefen oder Ideen für neue Produkte sammeln – wer eine Tagung veranstaltet, will vor allem eines: motivierte Teilnehmer. Damit das gelingt, ist die Wahl des richtigen Hotels für eine Tagung oder ein Seminar ungemein wichtig. Denn nur, wenn sich die Mitarbeiter in ihrer Umgebung wohl fühlen, sind sich auch produktiv. An ein Hotel, das Tagungen und Seminare ausrichtet, werden daher noch größere Ansprüche gestellt als an eines, das den Gästen nur einen schönen Urlaub verspricht.

Ausreichend Platz und ganz viel Licht

Gehirnforscher haben herausgefunden, welche Voraussetzungen es braucht, damit unser Gehirn auch wirklich die Höchstleistungen vollbringt, zu denen es in der Lage ist. Dazu gehört vor allem ein geeignetes Umfeld. Wer sich eingeengt fühlt und dadurch von anderen gestört, wem es zu laut ist und wer an seinem Arbeitsplatz bei schummerigen Licht tätig sein muss, der kann sicher nicht das abrufen, was er eigentlich leisten kann.

Seminarraum, Schulungsraum, Hotel

Seminarraum, Schulungsraum, Hotel

Ein gutes Hotel für Tagungen sollte daher zum einen geeignete Räumlichkeiten anbieten. So zum Beispiel ausreichend große Räume, in denen alle Teilnehmer Platz haben, ohne sich beengt zu fühlen, aber auch kleinere Räume, in die sich wenn möglich kleinere Arbeitsgruppen zurück ziehen können und darin ohne Lärmbelästigung durch die anderen arbeiten können. Wichtig ist auch eine ausreichende Ausstattung mit hochwertigen Tischen und Stühlen und vor allem: Viel Tageslicht in den Räumen, damit die Konzentration lange erhalten bleibt.

Zwischen Beamer und Mikro

Ganz wichtig ist auch die technische Ausstattung eines Tagungshotels. Flipchart, Pinnwand, Overheadprojektor, Fernseher, Telefon- und ISDN-Anschluss sowie natürlich WLAN-Hotspots im ganzen Hotel gehören längst zur Standart-Ausstattung. Monitoren, Beamer, DVD-Anlagen und eine Mikrofonanlage sollten aber ebenfalls vorhanden sein in einem guten Tagungshotel.

In den Pausen neue Kraft tanken

Unverzichtbar ist aber auch, dass das Tagungshotel den Teilnehmern gute Möglichkeiten bietet, sich zu entspannen und zu relaxen, ob in der ganzen Gruppe oder alleine. Einige Hotels haben auf diesem Gebiet ganz besonders gute Angebote. Hier finden die Seminarteilnehmer nach einem anstrengenden Tag viele Möglichkeiten, sich zu erholen. So gibt es unter anderem im „Grimmhaus“ eine tolle Location, die die Möglichkeit bietet, hier nette Abende mit den Kollegen zu verbringen.

Bogenschießen und Wellness-Massage

Aber in der Nähe des Hotels lässt sich noch viel mehr unternehmen wie zum Beispiel Segwaytouren und Geocaching. Das Haus bietet Film- und Fernsehabende an, die Möglichkeit zu Ausflügen, es gibt hier viele Ideen für Indoor- und Outdoor-Spiele, Bogenschießen und einen Gaudi-Biathlon. Wichtig ist in einem guten Tagungshotel aber auch die Möglichkeit der individuellen Erholung. Wer den ganzen Tag mit vielen Kollegen zusammen arbeitet, möchte vielleicht auch mal einen Abend alleine entspannen – ein guter Spa-Bereich ist daher von großem Vorteil, um die Akkus schnell wieder aufzuladen.

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.